122013 Neuer KTW Michelbach 450Seit Anfang November 2013 wird vom Standort Michelbach aus, ein Krankentransportwagen (KTW) des Arbeiter-Samariter-Bundes eingesetzt. Der Krankentransportwagen wird an sieben Tagen in der Woche (Montag bis Sonntag von 8:00 bis 16:30 Uhr) im Rettungsdienstbereich Schwäbisch Hall betrieben. „Wir sind sehr froh, dass es uns gelungen ist im Bereich Schwäbisch Hall nun auch im Krankentransport Fuß zu fassen,“ freut sich Karl-Eugen Altdörfer, Vorsitzender des ASB im Landkreis Schwäbisch Hall, stv. Landesvorsitzender und Mitglied des Bundesvorstandes des ASB.

StartUp Notfallsanitter

Rettungsassistenten erprobten mündliche und praktische Fähigkeiten

Zum 01.01.2014 tritt das neue Notfallsanitätergesetz (NotSanG) in Kraft. Dieses Gesetz sieht unter anderem eine Höherqualifizierung von Rettungsassistenten zu Notfallsanitätern vor (§ 32 NotSanG). Die Franz Anton Mai-Schule (FAMS) des Arbeiter-Samariter-Bundes hat daher in Zusammenarbeit mit den anderen ASB-Rettungsdienstschulen sowie der JUH-Akademie und deren Bildungseinrichtungen am 14.12.2013 einen „StartUp-Tag Notfallsanitäter“ angeboten.

NotSanStartup für Rettungsassistenten

Am 01.01.2014 tritt das neue Notfallsanitätergesetz (NotSanG) in Kraft. Dieses Gesetz sieht unter anderem eine Höherqualifizierung von Rettungsassistenten zu Notfallsanitätern vor (§ 32 NotSanG). Die Franz Anton Mai-Schule (FAMS) des Arbeiter-Samariter-Bundes bietet daher in Zusammenarbeit mit den anderen ASB-Rettungsdienstschulen sowie der JUH-Akademie und deren Bildungseinrichtungen bundesweit am 14.12.2013 einen „StartUp-Tag Notfallsanitäter“ an.

Spatenstich Sandhausen

Am 22. November 2013 hat der Bau eines Seniorenzentrums mit Betreutem Wohnen in Sandhausen mit dem symbolischen Spatenstich begonnen. Betreiber des Hauses wird der ASB Regionalverband Mannheim/Rhein-Neckar, der bereits drei Einrichtungen in Heidelberg, Wiesloch und Oftersheim betreibt. „Wir sind froh, den uns künftig anvertrauten Menschen einen so tollen Standort anbieten zu können. Die Innenstadtlage bietet die Teilnahme am öffentlichen Leben und trägt zur Lebensqualität in dieser Einrichtung bei“, freut sich ASB-Landesgeschäftsführer Lars-Ejnar Sterley auf das neue Haus.

Standort Oberstenfeld 10102

Seit Anfang Dezember 2012 wird vom Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) in Oberstenfeld ein Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) betrieben. Der Beschluss zum Einsatz des NEF erfolgte durch den Bereichsausschuss für den Rettungsdienst im Rettungsdienstbereich Ludwigsburg. Die Finanzierung erfolgt hierbei über die Krankenkassen als Kostenträger. Wir sind sehr froh, gemeinsam mit unseren Partnern, den Kostenträgern, dieses neue Notarzteinsatzfahrzeug zur weiteren Verbesserung der notärztlichen Versorgung der Bevölkerung im Landkreis Ludwigsburg und insbesondere in Oberstenfeld und Umgebung realisiert zu haben“, so Hans-Ulrich Oppenländer, Vorsitzender des ASB im Landkreis Ludwigsburg.