asb-2.gif

Viel Spaß, klasse Wetter und jede Menge glückliche Gesichter: 160 Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten haben am vergangenen Samstag auf Einladung des Arbeiter-Samariter-Bunds (ASB) Baden-Württemberg e.V. und der baden-württembergischen Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) einen fröhlichen Tag im Ravensburger Spieleland verbracht.

In fünf Reisebussen aus verschiedenen Richtungen sind die 160 Kinder im Alter von drei bis zwölf Jahren nach Ravensburg gekommen. Gemeinsam mit ihren Eltern oder vertrauten Bezugspersonen aus insgesamt 19 Arbeitskreisen Flucht & Asyl aus ganz Baden-Württemberg haben sie einen erlebnisreichen und schönen Tag im Freizeitpark erlebt. „Das allerbeste war die Maus, die hat im Bauch gekribbelt“, erzählt die achtjährige Asma aus Syrien aufgeregt von Ihren Fahrten mit dem Freifallturm „Hier kommt die Maus“.

Joachim Hartmann vom Asylkreis Kleingartach ist pensionierter Lehrer im „Unruhestand“, wie er lächelnd erzählt. Als Ehrenamtlicher engagiert er sich täglich für die Familien, die seit ihrer Flucht in Kleingartach leben und kennt die Kinder, die er auf den Ausflug begleitet, gut. Mit ihm gekommen sind auch die Drillinge Naser, Ahmad und Abdulhakem, die begeistert von der Fahrt im Galaxy Racer berichten, mit dem die zwölfjährigen Jungs eine mondähnliche Landschaft durchquert haben. Sie sind seit einigen Jahren in Deutschland, in einem Freizeitpark aber waren sie noch nie.

Während die ASJ seit 2015 Ausflüge für geflüchtete Kinder und Jugendlichen veranstaltet, ist der Ausflug in einen solchen Park für die meisten Kinder eine Premiere und willkommene Abwechslung im oft anstrengenden Alltag. „Wir möchten Kinder und Jugendliche aus Krisen- und Kriegsgebieten auch über die Ausflüge hinaus mit unserer Arbeit erreichen“, so Landesjugendleiter Marcel Plewan. Deshalb engagiert sich die Jugendorganisation gemeinsam mit dem ASB Baden-Württemberg für die Betreuung und Begleitung von geflüchteten Kindern und Jugendlichen. Die seit 2015 stattfindenden Ausflüge werden ergänzt durch das Angebot, an den Gruppentreffen und Veranstaltungen der ASJ in Baden-Württemberg teilzunehmen. Die in der ASJ aktiven Jugendlichen lernen, ihre Interessen und Bedürfnisse zu vertreten, Verantwortung zu übernehmen und im demokratischen Miteinander Jugendarbeit zu gestalten.

Der Ausflug samt An- und Abreise sowie Verpflegung wurden vom ASB organisiert und finanziert. Das Ravensburger Spieleland hat die Aktion durch vergünstigte Eintrittspreise unterstützt.

 

  Glückliche Gesichter und jede Menge Spaß: Eindrücke vom Ausflug für Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten der ASJ Baden-Württemberg e.V. Bilder: Stefan Kopp / ASB Baden-Württemberg e.V
Glückliche Gesichter und jede Menge Spaß: Eindrücke vom Ausflug für Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten der ASJ Baden-Württemberg e.V. Bilder: Stefan Kopp / ASB Baden-Württemberg e.V

  Glückliche Gesichter und jede Menge Spaß: Eindrücke vom Ausflug für Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten der ASJ Baden-Württemberg e.V. Bilder: Stefan Kopp / ASB Baden-Württemberg e.V Glückliche Gesichter und jede Menge Spaß: Eindrücke vom Ausflug für Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten der ASJ Baden-Württemberg e.V. Bilder: Stefan Kopp / ASB Baden-Württemberg e.V

 Glückliche Gesichter und jede Menge Spaß: Eindrücke vom Ausflug für Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten der ASJ Baden-Württemberg e.V. Bilder: Stefan Kopp / ASB Baden-Württemberg e.V.  

Die Pressemitteilung als PDF