Ausbildung im Rettungsdienst

Ihre Karriere beim ASB: ein Verband, zahlreiche Möglichkeiten

Die Landesschule des Arbeiter-Samariter-Bundes Baden-Württemberg e. V. bietet ein breit gefächertes Ausbildungsportfolio im Bereich Rettungsdienst.

Sämtliche Lehrgänge sind modular aufgebaut und erlauben vielseitige Möglichkeiten zur Weiterqualifizierung.


> Ausbildung zum Notfallsanitäter (m/w)

Die Anforderungen an Mitarbeitende im Rettungsdienst steigen stetig – sowohl quantitativ als auch qualitativ. Um diesem Umstand gerecht zu werden, führte die Bundesrepublik 2014 das Notfallsanitätergesetz (NotSanG) ein und ersetzte damit das Rettungsassistentengesetz von 1988. Sprich: Aus Rettungsassistent (m/w) wurde Notfallsanitäter (m/w). Grundlegend neu dabei ist, dass sich der Auszubildende in einem regulären, dreijährigen dualen Ausbildungsverhältnis mit dem Arbeiter-Samariter-Bund befindet.

> Weiterbildung vom Rettungsassistenten (m/w) zum Notfallsanitäter (m/w)

Der Arbeiter-Samariter-Bund Baden-Württemberg e. V. konzipierte einen modularen 120-stündigen bzw. 240-stündigen Vorbereitungslehrgang, der Rettungsassistenten (m/w) sowohl auf die Ergänzungsprüfung als auch auf die Vollprüfung zum Notfallsanitäter (m/w) vorbereitet. Darüber hinaus veranstalten wir regelmäßig Wochenendlehrgänge für ehrenamtlich tätige Rettungsassistenten (m/w) des ASB.

Sie interessieren sich für eine Weiterbildung zum Notfallsanitäter (m/w)?

Das 2014 in Kraft getretene NotSanG sieht eine nach Dauer der Tätigkeit als Rettungsassistent (m/w) gestaffelte Ausbildungsdauer vor. Der ASB in baden-Württemberg ermöglicht allen seinen Rettungsassistenten/innen die Weiterqualifikation zu Notfallsanitätern/innen. Falls Sie Fragen zur Weiterqualifizierung haben, zögern Sie nicht, Ihre Rettungsdienstleitung zu kontaktieren. Weitere Information finden Sie auf den Websites der FAMS sowie des Bundesverbandes.

FAMS

> Sie interessieren sich für eine Ausbildung zum Notfallsanitäter (m/w)?

Dann bewerben Sie sich bitte direkt bei einer unserer Lehrrettungswachen.
In welcher Stadt oder Region der ASB in Baden-Württemberg Lehrrettungswachen betreibt, erfahren Sie auf den Seiten der FAMS.


 

Pädagogische Zusatzqualifikation für Lehrrettungsassistenten (m/w)

Die Franz-Anton-Mai-Schule bietet eine 80 Stunden umfassende, pädagogische Höherqualifizierung zum Praxisanleiter (m/w) für Mitarbeitende des ASB, die bereits eine Ausbildung zum Lehrrettungsassistenten (m/w) absolvierten und als solche tätig waren. Interessenten ohne diese einschlägige Erfahrung erhalten die Möglichkeit, den 200 Stunden umfassenden Kurs „Praxisanleiter“ zu besuchen.

> Sie interessieren sich für eine Ausbildung zum Rettungssanitäter (m/w)?

Dann besuchen Sie einfach die Website der Franz-Anton-Mai-Schule. Dort finden Sie ausführliche Information zur Ausbildung, Anmeldeformulare sowie wichtige Vordrucke.

> Sie interessieren sich für eine Qualifikation zum Praxisanleiter (m/w)?

Werfen Sie einen Blick auf die Website der FAMS und erfahren Sie mehr über die Inhalte der Zusatzqualifikation. Falls Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, Ihre Stationsleitung zu kontaktieren.

Ausbildung zum Rettungssanitäter (m/w)

Nach erfolgreichem Abschluss der 520 Stunden umfassenden Ausbildung (inklusive Prüfung sowie Praktikum) werden Sie als verantwortliche Fachkraft im Krankentransport eingesetzt: Sie leiten die Versorgung des Patienten ein und unterstützen den Notarzt bzw. den Notfallsanitäter. Darüber hinaus ist ein Einsatz als Fahrer auf dem Rettungswagen in der Notfallrettung und somit auch als Helfer des Notfallsanitäters (m/w) möglich.

> Sie interessieren sich für eine Ausbildung zum Rettungssanitäter (m/w)?

Dann besuchen Sie einfach die Website der Franz-Anton-Mai-Schule. Dort finden Sie ausführliche Information zur Ausbildung, Anmeldeformulare sowie wichtige Vordrucke.

Ausbildung zum Rettungshelfer (m/w) inkl. Praktikum

Die Ausbildung zum Rettungshelfer (m/w) umfasst einen 160-stündigen Grundlehrgang, eine Prüfung sowie ein anschließendes Praktikum in einer Rettungswache Ihrer Wahl. Wer den Lehrgang erfolgreich absolviert, erhält die Möglichkeit sich innerhalb der folgenden zwei Jahre zum Rettungssanitäter fortzubilden.

> Sie interessieren sich für eine Ausbildung zum Rettungshelfer (m/w)?

Voraussetzung für den Lehrgang: Sie müssen mindestens im 18. Lebensjahr stehen und über eine Erste-Hilfe-Bescheinigung verfügen, welche nicht älter ist als ein Jahr.

Weitere Lehrgänge: Erste Hilfe, Notfallmanagement & mehr

Zahlreiche individuelle Fort- und Weiterbildungen für Rettungsdienstfachpersonal, Pflegefachpersonal, Notärztinnen und Notärzte sowie Erste-Hilfe-Kurse für unterschiedliche Zielgruppen runden das breit gefächerte Ausbildungsspektrum der FAMS ab.

Sie interessieren sich für eine Ausbildung im Rettungsdienst beim ASB?


Hier finden Sie alles, was Sie für Ihre Teilnahme benötigen:
Ausführliche Information zu den Lehrgängen, Anmeldeformulare sowie wichtige Vordrucke.

Sollten Sie Fragen haben, zögern Sie nicht die Ansprechperson Ihrer regionalen Gliederung zu kontaktieren.

Zur FAMS >>