Bevölkerungsschutz: Katastrophenschutz

Schnelle und effektive Hilfe auf zwei Beinen und vier Pfoten

Naturereignisse, Unfälle oder politische Aktionen lassen Situationen entstehen, in denen die vorgehaltene Rettungskapazität die entstandene Nachfrage nicht mehr bewältigt.

Um betroffenen sowie geschädigten Menschen Erste Hilfe zu leisten, sie zu betreuen und zu verpflegen,
unterhält der ASB Einheiten des Bevölkerungsschutzes.

Dazu gehören der ASB-Katastrophenschutz des Landes Baden-Württemberg sowie unsere Rettungshundestaffeln.

Was macht der ASB-Katastrophenschutz?

In unseren Katastrophenschutz-Einheiten bereiten sich Ehrenamtliche darauf vor, bei Bedarf die vorhandenen rettungsdienstlichen Strukturen zu unterstützen, um möglichst kurzfristig eine optimale Versorgung Verletzter in Katastrophenfällen zu erreichen.

Ihre notwendige Erfahrung im Katastrophenschutz sammeln die Mitarbeitenden, indem sie bei Großschadensfällen – also Ereignissen, bei denen die Anzahl der Verletzten die Anzahl der verfügbaren Rettungsmittel übersteigt – in Schnell-Einsatz-Gruppen (SEG) tätig werden oder ehrenamtlich im Rettungsdienst arbeiten.


Schnell-Einsatz-Gruppen: Hilfe im Großschadensfall


Ein Zug entgleist, auf der Autobahn fahren 30 Autos ineinander,
in einem überfüllten Club bricht Feuer aus:
Plötzlich müssen viele Verletzte gleichzeitig medizinisch versorgt, ins Krankenhaus oder aus Trümmern in Sicherheit gebracht werden.

In solchen Großschadensfällen stößt der reguläre Rettungsdienst schnell an seine Kapazitätsgrenzen.
Um in diesen Fällen rasch und effektiv helfen zu können, bildete der ASB Schnell-Einsatz-Gruppen (SEG).
Diese bestehen zum größten Teil aus ehrenamtlichen, umfassend ausgebildeten Hilfskräften.

Unsere SEG stehen ebenso für den Sanitätsdienst bei Großveranstaltungen oder
als Reserve des Rettungsdienstes bei unklaren Gefahrenlagen wie starken Unwettern zur Verfügung.

Rettungshunde haben sensible Nasen für Verunglückte

Hunde verfügen über einen besonders sensiblen Geruchssinn und sind somit in der Lage,
ein großes Gebiet in relativ kurzer Zeit abzusuchen.

Selbst bei schlechter Sicht sowie verregnetem Wetter kann ein Rettungshund Menschen in 500 Metern Entfernung riechen und orten.

Verschüttete Personen wittert er noch bis zu einer Tiefe von fünf Metern.

Speziell ausgebildete Rettungshunde: Trümmerhunde, Flächensuchhunde

Jede ASB-Rettungshundestaffel wird von der Polizei alarmiert und rückt innerhalb kürzester Zeit zu einer Suchaktion aus.
Dabei werden nach Situation verschieden ausgebildete Hunde eingesetzt:

      • Flächensuchhunde kommen vorwiegend im Wald und unwegsamem Gelände zum Einsatz,
       • Trümmerhunde suchen nach Vorfällen wie einer Gasexplosion nach verletzten Personen.
•  Mantrailer bei der Suche in der Stadt

Flächen- und Trümmerhunde folgen generell dem menschlichen Geruch und zeigen ihn an. Mantrailer oder Personenspürhunde werden so ausgebildet, dass sie dem Geruch eines bestimmten Menschen folgen. Sie eignen sich deshalb besonders für die Suche nach verwirrten Menschen oder Kindern, die ihre Orientierung verloren haben.

Bevölkerungsschutz in Ihrer Nähe: Der ASB ist immer für Sie da.


Von Mannheim bis Tuttlingen, von Karlsruhe bis Ulm - der ASB unterhält Katastrophenschutzzüge und Rettungshundestaffeln in ganz Baden-Württemberg. Nutzen Sie unsere bequeme Suchfunktion, um eine regionale Gliederung in Ihrer Nähe zu finden.
 

Sie interessieren sich für ein Ehrenamt beim ASB?


Helfer im Bevölkerungsschutz kann jeder werden: Vorausgesetzt Sie verfügen über eine entsprechende Fachausbildung. Diese beinhaltet einen Erste-Hilfe-Aufbaulehrgang, einen Sanitätshelferlehrgang und einen Sanitätsdienstlehrgang. Alle Qualifikationen können Sie kostenfrei bei uns erwerben.
 

Ausbildung für Rettungshunde:
Flächen-, Trümmer- und Personensuche


Für ihre verantwortungsvolle Suchaufgabe nach vermissten oder verschütteten Menschen bildet der ASB Rettungshunde aus und trainiert sie unter realistischen Bedingungen. Die Ausbildung dauert ein bis zwei Jahre und schließt mit einer Prüfung ab, die alle regelmäßig wiederholt werden muss.