asb-1.gif

Rettungsdienst DanBecker

Der ASB Baden-Württemberg e.V. vertritt die Auffassung, dass das bestehende NotSanG keiner Korrektur des Ausbildungsziels, sondern einer Korrektur der Handlungsgrundlage im Einsatzgeschehen bedarf. Dementsprechend begrüßt der ASB den Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Notfallsanitätergesetz der Bundesländer Bayern und Rheinland-Pfalz vom 11.09.2019, der von zahlreichen weiteren Ländern (Baden-Württemberg etc.) und maßgeblichen Fachgesellschaften (DIVI etc.) unterstützt wird.

Drohne Luft1

Seit knapp einem Jahr unterstützt der ASB die Notfallrettung und den Bevölkerungsschutz in Baden-Württemberg mit Drohnen. Zum ersten Team in Karlsruhe sind mittlerweile Drohneneinsatzgruppen in Mannheim und Heilbronn gekommen. Jetzt haben sich die über 30 ehrenamtlichen Einsatzkräfte zur ersten landesweiten Übung getroffen.

0319 Magazin Mockup webOb Absicherung der Kieler Woche, Dauereinsatz beim Waldbrand in Lübtheen oder täglich auf den Stationen in Senioreneinrichtungen: Samariterinnen und Samariter sind überall unterwegs und helfen täglich. Die September-Ausgabe des ASB-Magazins berichtet über unterschiedlichste Einsätze und stellt die Arbeit der Sanitätsdienste vor. Die Baden-Württemberg-Seiten informieren über neue Standorte in der Pflege und im Rettungsdienst.

Freiwillige

Das Referat Freiwilligendienst sucht ab sofort Botschafterinnen und Botschafter! Jeder, der Lust hat, von seinen Erfahrungen und Erlebnissen während eines Freiwilligen Sozialen Jahrs (FSJ) oder der Zeit im Buindesfreiwilligendienst (BFD) zu berichten und diese an andere weiterzugeben ist herzlich eingeladen, sich zu bewerben. Als Vorbereitung finden im Januar und Mai 2020 Seminare statt. 

Heimvorteil VDEK Web

Als einer von 18 Gewinnern beim bundesweit ausgeschriebenen Ideenwettbewerb „Heimvorteil“ des VDEK im Jahr 2018 hat das Team vom ASB „Erika Zürcher Haus“ Meißenheim die bereits 2017 eingereichte Wettbewerbsidee „Betreuungskochbuch“ weiterentwickelt und mit der Broschüre „Aktivieren aber wie?“ erfolgreich zum Abschluss gebracht. Ziel des Wettbewerbs war es, innovative Konzepte in der stationären Seniorenpflege und -betreuung zu fördern und weiterzuentwickeln um die Lebensqualität in den Pflegeheimen weiter zu verbessern.